Epilationspraxis Stephanie Krüger Häufig gestellte Fragen zur Elektro-Epilation
Elektro-Epilation die einzige, derzeit bekannte, seit 130 Jahren erprobte, wirklich dauerhafte Haarentfernung
Die Elektro-Epilation ist ein seit mehr als 130 Jahren erprobtes Verfahren. In dieser Zeit sind einige Empfehlungen und Ratschläge entstanden, die direkt nach einer Elektro-Epilationsbehandlung zu beachten sind. Die wichtigsten sind hier zusammengefasst. Zunächst einige allgemeine Informationen: Ich verwende in meiner Praxis ausschließlich sterile Einweg-Epilationssonden und pflegende Hygieneprodukte. Das dient zu Ihrer Sicherheit und ist ein Teil meiner besonderen Sorgfalt, um Sie vor Infektionen zu schützen. Ergänzend zur Epilationsbehandlung sollten Sie ein anschließendes Hygiene- und Pflegeprogramm durchführen, um Reaktionen und Infektionen zu vermeiden. Durch die Verödung der einzelnen behandelten Haare ist die Haut etwas gereizt. Innerhalb der ersten 48 Stunden nach der Behandlung ist es wichtig für Sie, besonders sorgfältig mit der behandelten Hautpartie umzugehen. Die Haut muss sich beruhigen und regenerieren. Vermeiden Sie daher generell Fingerkontakt und benutzen Sie für die behandelte Hautpartie nur milde Reinigungsprodukte. Der direkte Kontakt mit Wasser sollte so kurz wie möglich gehalten werden (z. B. Duschen). Gleich nach der Epilationsbehandlung wird eine beruhigende und anti-bakterielle Pflege von mir auf Ihre Haut aufgetragen. Das beruhigt Ihre Haut und verhütet Infektionen der behandelten Haarkanäle. Diese beruhigende Pflege sollte mindestens 24 Stunden auf der Haut aufgetragen verbleiben. Bei Bedarf können Sie die Pflege erneut anwenden. Benutzen Sie dafür immer einen frischen Wattepad. Im Zuge von Elektro-Epilationsbehandlungen werden oft einige Fragen gestellt, die hier kurz beantwortet werden sollen: Wie bereits dargestellt, muss in den ersten 48 Stunden nach der Behandlung die empfohlene Pflege verwendet werden. Dieser Zeitraum kann sich je nach Heilverlauf in der Haut noch etwas verlängern. Nach dieser Zeit kann die normale tägliche Pflege der Haut wieder aufgenommen werden. Bei möglicherweise auftretenden Entzündungen sollten Sie eine antiseptische Lotion Verwendung. Bitte vermeiden Sie auf jeden Fall kortisonhaltige Produkte. Ein mit der Elektro-Epilation behandeltes Haar wächst nicht wieder nach. Jedoch sollten Sie immer daran denken, dass in der Haut viel mehr Haare „verborgen“ sind, als zu einem Zeitpunkt an der Oberfläche sichtbar. Diese Haare werden erst nach und nach erscheinen und können auch erst dann mit der Elektro-Epilation entfernt werden. Neu erscheinende Haare kürzen Sie bitte mit einer Schere oder einem Rasierer. Zwischen den Elektro-Epilationsbehandlungen darf weder gezupft noch mit Wachs entfernt werden. Ein „zupfender Rasierapparat“, wie z.B. Epilady, darf nicht verwendet werden. Direktes Sonnenlicht auf die behandelte Hautpartie ist zu vermeiden. Das gleiche gilt auch für die Benutzung einer Sonnenbank. Sollte eine Sonnenbestrahlung nicht zu umgehen sein, decken Sie die behandelte Hautpartie bitte ab (Bekleidung) oder verwenden Sie eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Die Sonnencreme bitte erst nach der normalen Pflege auftragen. Schwimmbad oder Sauna sind für mindestens 48 Stunden nach der Behandlung unbedingt zu vermeiden. Kurze Duschbäder sind möglich. Damit sich die Haut besser regenerieren und somit heilen kann, darf mindestens für die ersten 48 Stunden nach der Behandlung kein Make-up oder Puder aufgetragen werden, Danach verwendetes Make-up muss immer sehr sanft mit einem unparfümierten Reinigungsprodukt entfernt werden, um keine Irritationen der Haut hervorzurufen. Die Anwendung einer Bleichcreme zum Bleichen der Haare darf erst mindestens 72 Stunden nach der Elektro-Epilationsbehandlung erfolgen.
Tel.: 0160 / 125 22 28,Gesundheitszentrumam Ostersteg Bergmannstr. 8 D-26789 Leer-Zentrum
Beratung und Behandlung nur nach vorheriger Anmeldung
Datenschutzerklärung